Warning: mysql_connect() [function.mysql-connect]: Access denied for user 'bi10_rodrigo'@'minos.servidoraweb.net' (using password: YES) in /home2/bi10/public_html/funciones.php on line 8
BioIBERA | Das Klima im Iberá Naturreservat

Ökotourismus im Iberá Naturreservat

Das Klima im Iberá Naturreservat

Je nach Jahreszeit entdecken wir verschiedenartige Tiere (einige von ihnen sind Wander- oder Zugtiere), Pflanzen oder Blüten.

Sommer im Iberá Naturreservat: Normalerweise trocken und heiss. Die Mehrheit der Vögel ist am Nisten oder hat bereits Küken. Auch die Zugvögel finden im Iberá Naturreservat den geeigneten Platz für diese Zeit. Danach ziehen sie wieder nach Norden. Wasserpflanzen wie der Wassermohn oder die Wasserhyazinthe geben dem Sumpfgebiet einen farbigen Anstrich, während die weisse Orchidee oder die Zaunbromelie Selbiges in den Wäldern tuen. Viele der Pflanzen zeigen sich zu dieser Jahreszeit dank der hervorragenden Kombination von Hitze und Feuchtigkeit in ihrer vollen Pracht. Die Jungtiere der Wasserschweine folgen ihren Müttern auf Schritt und Tritt um gesäugt zu werden. Die Kaimane bereiten ihre Nester vor.

Herbst im Iberá Naturreservat: Die Temperaturen sind mild, es gibt einige Regenfälle. Dies ist die Saison mit weniger Touristenandrang, weshalb sich die Tiere zahmer zeigen. Der Sumpfhirsch ist in der Paarungszeit, weshalb man diesen nun öfters in Gruppen sieht. Den Rest des Jahres verbringen diese Tiere lieber als Einzelgänger. Das Abfallen der Blätter von den Pflanzen erleichtert es, die Fauna zu beobachten.

Winter im Iberá Naturreservat: Hochsaison aufgrund der argentinischen Ferien. Durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei 15 Grad, kann jedoch nachts bis auf 5 Grad herunterfallen. Diese Temperaturen erleichtern es, Kaimane zu sichten, da diese sämtliche Plätze an der Sonne nutzen um ihre Körper zu wärmen. Dies ist für Reptilien, also Kaltblüter, unerlässlich. Man sieht Gruppen von bis zu 20 Tieren nebeneinander in der Sonne liegend. Der harten Kälte fliehend, kommen in dieser Zeit einige Zugvögel aus Patagonien ins Iberá. Dies ist die ideale Zeit, um seltene Tiere wie die gelbe Anakonda, welche auf trockene Bäume oder Felsen klettert um so viel Wärme wie möglich zu bekommen, oder die Flussotter, welche früh morgens auf Fischjagd gehen, die Inaktivität der Fische nutzend, anzutreffen.

Frühling im Iberá Naturreservat: Angenehme Temperaturen, jedoch einige Regentage. Achtung vor den Mücken, vergessen Sie nicht, den Insektenspray mitzubringen. Es ist Paarungszeit für die meisten Tiere, was eine explosive Aktivität mit sich bringt. Ankunft der Zugvögel. Blüte oder Früchtezeit einiger Pflanzenarten, welche Schmetterlinge und Vögel anzieht.

ausführliche Prognose

Satellitenkarte MAPA SATELITAL DEL IBERA

MondkalenderCALENDARIO LUNAR DEL IBERA

durchschnittlicher Regenfall Die Daten (in mm angezeigt) sind von der Station des Kantonalen Reservats Iberá ausgelesen worden



Noticias desde el Iberá
Warning: mysql_db_query() [function.mysql-db-query]: Access denied for user 'bi10'@'minos.servidoraweb.net' (using password: NO) in /home2/bi10/public_html/deutsch/klima-esteros.php on line 158

Warning: mysql_db_query() [function.mysql-db-query]: A link to the server could not be established in /home2/bi10/public_html/deutsch/klima-esteros.php on line 158

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /home2/bi10/public_html/deutsch/klima-esteros.php on line 159